Adresse     Kontaktformular     Vertretungsplan     Busfahrpläne     Formulare     Pressespiegel     Impressum  








 

"Vielfältig engagiert — für Demokratie und Courarge!"

Das Projekt "für demokratie courage zeigen!" ist eine Initiative politischer Jugendbildung, die von der Gewerkschaftsjugend und der Naturfreundejugend Niedersachsen getragen wird. In mehrtägigen Projektphasen sowie im Rahmen von Projektwochen arbeiten unsere TeamerInnen mit SchülerInnen in vielfältigen Seminarkonstellationen - thematische Bezugspunkte in den jeweiligen Seminargruppen sind in erster Linie die Themen:

Schule ohne Rassismus — Schule mit Courage — wie inhaltlich füllen? Selbstverständnis? Was können Einzelne tun?
Zivilcourage — angeboren oder lässt sich das lernen? Konkrete Erfahrungen?
Vielfalt und Toleranz — was verstehen wir darunter? Wie gehen wir damit um?
Demokratie in der Schule — was kann da passieren? Einmischen - aber wie?
Diskriminierung/Mobbing — wo fängt das an? Was dagegen tun? Strategien entwickeln ...
Rechtsextremismus — was geht mich das an? Rechts sein — ein Lebensgefühl oder eine Bedrohung?
Inklusion — wer soll von wem wo hinein integriert werden? Anders ist normal — normal ist anders?!
Deutsch sein — was heisst das? Ist das erlernbar oder wie wird mann/frau das?
Werte — wie entstehen Werte? Welche Werte sind mir wichtig? Gelten Werte überall — und jederzeit?
Cliquen, Gruppen und anderes? Wie kommen junge Leute in Gruppen klar? Selbstbewußt sein ...

Mit den SchülerInnen, in den Klassen arbeiten stets zwei TeamerInnen — in der Regel jeweils ein männlicher Teamer und ein weibliche Teamerin. Angestrebt werden dialogische Lernverhältnisse; es wird viel in Kleingruppen gearbeitet; je nach Interessen der SchülerInnen wird in Rollenspielen, mit theaterpädagogischen Übungen und mit gruppendynamischen Methoden gearbeitet; Medieneinsatz und vielfältige andere Bildungsmethoden vervollständigen unsere Bildungsarbeit.

Beteiligung und Mitwirkung sind wichtige Elemente unserer Bildungsarbeit; wir arbeiten mit offenen Fragestellungen (Was ist demokratisch? Was ist rechts? Was ist deutsch? Vielfalt ist für mich) und versuchen stets die Lebenswelten der SchülerInnen in die Bildungsprozesse einzubeziehen. Wichtig ist uns auch, die Ich-Perspektive zum Thema zu machen: Was kann jedeR Einzelne machen? JedeR kann etwas tun?

Nach Absprache ist es im Rahmen des Projekts auch möglich, die SchülerInnen eines Jahrgangs zu TeamerInnen auszubilden/ zu qualifizieren — Stichwort Kontinuität/Nachhaltigkeit; im Rahmen einer "JULEICA courage" mit Zertifikat als JugendgruppenleiterIn.

Als Kooperationspartner der europäischen Initiative "Schule ohne Rassismus — Schule mit Courage" unterstützen wir Schulen in Niedersachsen, den Titel zu erreichen; ebenso kooperieren wir mit vielen Schulen dieses Labels, die Projekttage, Projektwochen und thematische Aktivitäten durchführen, um ihrer Selbstverpflichtung als "Schule ohne Rassismus" gerecht zu werden.

Rückfragen an:

Dirk Assel, 0171-5228513
dirk.assel@dgb.de

Infos im Web: www.courage-niedersachsen.de